Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

welten:honk:tiere:serpentis [27.11.2016 00:24] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Serpentis Gigantus Serici ======
 +
 +
 +
 +===== Aussehen =====
 +
 +Dieses außergewöhnliche Reptil, welche vom gemeinen Volk Spinnwurm genannt wird, ist eine Schlange von silbrig, türkisner Farbe mit einer ungewöhnlichen Kieferform und einer durchschnittlichen Länge von 15 Metern und bis zu 200 kg Gewicht. ​
 +
 +Die besonderen Merkmale sind zum einen die Schuppenbänder,​ welche aus einer chitinartigen Substanz bestehen und der Kreatur eine begrenzte Fähigkeit zur Lichtbrechung ermöglichen. Durch diese spezielle Eigenart ihrer Schuppen sehen sie tagsüber wie eine Kette aus klaren Aquamarinsteinen aus.
 +
 +{{ :​welten:​honk:​tiere:​silk_worm.jpg?​350|}}
 + 
 +Zweitens ist diese Schlange fähig aus Drüsen, die sich an der Bauchseite befinden, Seidenfäden zu produzieren und damit ihre Beute einzuspinnen.
 + 
 +Das auffälligste Merkmal aber ist die Eigenschaft genügend Methan und andere leichte Gase in ihrem Verdauungstrakt zu produzieren um Auftrieb zu bekommen und sich durch Luftströmungen und kleinere Gasausstöße quasi fliegend fortzubewegen.
 +
 +
 +
 +===== Lebensweise =====
 +
 +
 +Der Spinnwurm lebt als strikter Einzelgänger in trockenen Ödlanden. Man sieht sie gelegentlich tagsüber in größeren Höhen auf der Suche nach Beute dahingleiten. Vor der Dämmerung greifen sie allerdings nur sehr selten an. \\ 
 +Die Weibchen suchen sich mittels ihres Geruchssinns im Frühsommer das nächste Männchen. Die Paarungen finden ohne vorangegangene Werbung statt. Das befruchtete Weibchen legt das, selten mehr als fünf Eier große, Gelege. Die Jungen schlüpfen im Spätherbst und verlassen direkt das Gelege und suchen sich ein eigenes Revier. \\ 
 +Im Gegensatz zu den meisten Schlangen verschlingen diese Wesen ihre Beute nicht am Stück sondern schleppen das Opfer zu ihrem Lagerplatz und betreiben dort Nahrungsspeicherung wie Spinnentiere. Für die Dauer von zwei Wochen steckt die Kreatur mindestens täglich ihren Kopf in den Kokon um Blut und andere Körperflüssigkeiten aus dem Opfer zu saugen. Nach Ablauf dieser Zeit betrachtet die Schlange ihre Beute als überlagert,​ falls sie nicht vorher schon gestorben ist.
 +
 +
 +
 +==== Kampfverhalten ====
 +
 +
 +Die Serpentis Gigantus Serici schleichen sich nach Einbruch der Dunkelheit an ihre Beute an. Nachts hat ihre Panzerung eher den Effekt, daß das wenige Licht, welches zur Verfügung steht um den Körper der Kreatur herumgeleitet wird und sie somit annähernd unsichtbar ist. \\ 
 +Normalerweise fliehen die Spinnwürmer sofort, wenn ihr Angriff bemerkt wurde. Ausnahmen sind kleine oder kaum gerüstete Gruppen von Beutewesen. \\ 
 +Sie beißen ihre Opfer und injizieren ein starkes, lähmendes Gift. Anschließend wird die Beute in das „Nest“ gezerrt und in eine schwer brennbare Seidenhülle eingehüllt und anschließend verzehrt. \\ 
 +Das Fressen ihrer Opfer hat zur Folge, daß bei jedem Biß nebst dem Schaden eine weitere Giftinjektion stattfindet. Der Haupteffekt zeigt sich aber an der Konstitution des Opfers. Abgesehen vom Austrocknen & Aushungern wird dem betreffenden Wesen pro Mahl ein Punkt Konstitution „entzogen“. \\ 
 +Entzogene Konstitution ist als Wunden anzusehen, kann also nach, vor oder abwechselnd mit den Bißwunden ausgeheilt werden.
 +
 +
 +===== Erzeugnisse & Erbeutbares =====
 +
 +
 +Die Seide der Serpentis Gigantus Serici ist sehr hitzeresistent (etwa 20% mehr als normale Seide) und übersteht sogar zu 10% den Kontakt mit extremer Hitze ab 900 °C. Allerdings ist sie auch sehr hart sobald sie getrocknet ist und kann somit bestenfalls als Dekoration eingesetzt werden, wenn man einen Kokon kleingeschnitten hat. \\ 
 +In dem Lager des Wesens lassen sich neben einer gewissen Anzahl von Kokons eventuell (zu 50 %) Besitztümer der Opfer finden, welche sich meistens an oder in den Kokons befinden. Normalerweise sind dies 3 - 30 Veru, 1 - 10 Denar, 2 - 20 Edelsteine und 1 - 2 andere Gegenstände.
 +
 +
 +===== Spieldaten =====
 +
 +Größenklasse:​ riesig (15 m)
 +
 +**Konstitution:​** 18 \\ 
 +**Stärke:​** 10 \\ 
 +**Geschick:​** ?? \\ 
 +**Schnelligkeit:​** ?? \\ 
 +**Willenskraft:​** 11 \\ 
 +**Intelligenz:​** ?? \\ 
 +**Intuition:​** ?? \\ 
 +**Selbstbewußtsein:​** 12 \\ 
 +**Charisma:​** ?? \\ 
 +
 +**Grundbewegung:​** 3 m/s (kriechend & fliegend) \\ 
 +**zum Sehen bei Dunkelheit:​** Sehen-basierende Wahrnehmung um 5 erschwert \\ 
 +**Wuchtreduktion:​** 4 \\ 
 +**Schadensreduktion:​** 0 \\ 
 +**Bißschaden:​** Schärfe 7 \\ 
 +**Giftschaden:​** KO-Probe gegen 14; Lähmung für 5 Tage -1/Erfolg
 +
 +
 +
 +//Werwolf, 2010/12/07 14:53 //
 +
 +
 +
 +~~DISCUSSION~~
  
 
 
 
     
 
welten/honk/tiere/serpentis.txt · Zuletzt geändert: 27.11.2016 00:24 (Externe Bearbeitung)