Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

welten:honk:tiere:chutaquatok [27.11.2016 00:24] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Chutaquatok ======
 +Chutaquatok,​ die Zwölfaugen Fangschnecke ist ein Wurm aus der Gruppe der [[Kopffüßergliederwürmer]],​ der in und um den [[..:​Zwölfaugensee]] lebt.
 +
 +===== Anatomie =====
 +Chutaquatok können bis zu 120 Schritt lang werden und einen Durchmesser von bis zu 7 Fuß erreichen. Wie alle Gliederwürmer verfügen sie über äußerst stabile Chitinsegmente,​ die sich überlappen,​ was zu einer kontinuierlichen verschlankung des Körpers führt. Der Wurm ist also am Kopf am dicksten, wo auch die "​Beine"​ angewachsen sind. Der Kopf verfügt über ein dreispaltiges Fresswerkzeug in der Mitte um das ein Ring aus verschieden langen Beinen angewachsen sind. Die Anzahl dieser Beine ist von Tier zu Tier verschieden. Die Beine Entwickeln sich zu unterschiedlichen Funktionen heran: Jedes Bein beginnt als Stützstöpsel am äußeren Rand des Kopfes. Diese kurzen Stöpsel dienen der Fortbewegung und als sehr effektive Grabwerkzeuge. Der Wurm kann sich dadurch durch die meisten leicht porösen Gesteine bohren. Später wandern die Beine weiter in die Mitte zum Maul, wo sie zu Fangtentakeln werden. Dafür werden sie sehr lang und können dann in Sekundebruchteilen in Blickrichtung geschleudert werden. Das klebrige Sekret an der Außenseite der meist drei bis fünf, bis zu 8 Schritt langen Fangtentakeln lässt ihre Beute nur in den seltendsten Fällen entkommen. Im inneren gibt es noch einen Ring aus meist zwölf Stielaugen um das Maul herum. Jede Form der Beine kann sich in eine andere Form verändern, sollte diese Ersetzt werden. Abgeschlagene Beine wachsen innerhalb von wenigen Wochen nach. Der Kopf eines Gleiderwurms hat kein Gehirn, sein primitives Nervensystem ist über seine gesamte Länge verteilt.
 +
 +===== Jagdverhalten =====
 +Die Jagdmethoden des Chutaquatok sind äußerst primitiv. Seine Lieblingsbeute sind große Vögel, auf die er aus einem Bodenloch wartet und sie mit seinen Fangtentakeln zum Maul zieht. Bodentiere können häufig flüchten, da Grabbewegungen des Wurms zu Bodenerschütterungen führen.
 +
 +~~DISCUSSION:​off~~
 +
  
 
 
 
     
 
welten/honk/tiere/chutaquatok.txt · Zuletzt geändert: 27.11.2016 00:24 (Externe Bearbeitung)