Spitzhelm

Helm mit flacher Spitze aus dem Arsenal von Amitrion

Ein mit vernieteten Bändern verstärkter Spitzhelm mit Nasenschutz.

Werte


Gewicht: 1,8kg



Rüstungsschutz: 19
Grundschaden: 4
Schadensreduktion: 1
Bedeckung:
Kopf: 70% (0-6)
Sinnesschärfe:
Hören: +1



Preis: 2 Veru

Eigenschaften

Durchmesser: 22cm

Bewegungsfreiheit

Wenn der Helm zu klein ist, kann er überhaupt nicht aufgezogen werden, wenn er zu groß ist, wird sein Gewicht wegen der Behinderung durch den rutschenden Helm um 2kg erhöht angenommen.

Keine Einschränkung der Sicht. Hören ist um 1 Punkt erschwert.

Verbreitung und Kosten

Diese Helmform ist weit verbreitet, da sie einen guten Schutz gegen hiebe von Oben bietet aber trotzdem die Sicht kaum enschränkt.

Herstellung

Helme sollten vom Rüstungsschmied passend für den Träger angefertigt werden oder in der passenden Hutgröße erworben werden.

Material

Arbeitsschritte

  1. Handwerk -> Schmieden -> Rüstung (GE) mit 8 Erfolgen gegen eine Schwierigkeit von 8. Der Grundzeitraum ist 5 Stunden, pro überzähligem Erfolg können 15min gespart werden.
  2. Vernieten (keine Probe)

Modifikationen

  • für weitere 3 Erfolge gegen die 9 kann der Helm auch verziert werden. (Soll die Verzierung im Nachhinein erfolgen, so ist wieder eine vollständige Probe notwendig, die aber nicht gepatzt werden kann.)

Varianten

  • Eine Ausführung, an der ein Helmbusch befestigt werden kann benötigt einen Erfolg mehr beim Schmieden.
  • Nadelspitze: 2 Erfolge mehr beim Schmieden, erhöht den Grundschaden auf 5. (Diese Form ist nur im Süden verbreitet)
 
 
 
     
 
gegenstaende/ruestungen/spitzhelm.txt · Zuletzt geändert: 27.11.2016 00:24 (Externe Bearbeitung)