Brustplatte

Eine geschmiedete Brustplatte aus solidem Stahl, passend zu dieser Rückenplatte. Das Blech der Platte ist an den stark zu schützenden Stellen (vorne und in der Mitte) bis zu 3mm dick. Im Gegenzug wird an den weniger stark belasteten Rändern am Gewicht gespart, wo die Platte oft dünner als 1mm wird.

Die Brustplatte

Werte


Gewicht: 1,875kg



Rüstungsschutz: 18
Schadensreduktion: 1
Bedeckung:
Torso: 90% (1-9) (vorne)



Preis: 4 Veru 3 Sagittae

Bewegungsfreiheit

Die Brustplatte lässt viel Raum um die Arme, was deren Bewegungsfreiheit nicht einschränkt. Sie sollte jedoch passend für den Träger angefertigt sein. Ist dies nicht der Fall, behindert sie so stark, dass das Gewicht bei der Berechnung der Behinderung um 1,5kg höher angenommen werden muss.

Verbreitung und Kosten

Brustplatten dieser Art sind typisch für schwer gerüstete Infantrie, die mit langen Waffen wie Zweihänder-Schwertern oder Stangenwaffen kämpft. Verbreitet sind sie bei Söldnern im Norden des Reiches, werden jedoch von der Armee nicht verwendet.

Herstellung

Brustplatten dieser Art können von den meisten Rüstungsschmieden passend für den Träger angefertigt werden.

Material

  • 1,4kg Eisen mit geringem Kohlenstoffanteil

Arbeitsschritte

  1. Handwerk -> Schmieden -> Rüstung mit 6 Erfolgen gegen eine Schwierigkeit von 6. Der Grundzeitraum ist 5 Stunden, pro überzähligem Erfolg können 15min gespart werden.

Modifikationen

  • für weitere 3 Erfolge gegen die 9 kann die Platte auch verziert werden. (Soll die verzierung im Nachhinein erfolgen, so ist wieder eine vollständige Probe notwendig, die aber nicht gepatzt werden kann.)
 
 
 
     
 
gegenstaende/ruestungen/brustplatte.txt · Zuletzt geändert: 27.11.2016 00:24 (Externe Bearbeitung)