Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

forum:sin_taoki [27.11.2016 00:24] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +===== Die Sin'​taoki =====
 +
 +Die Sin'​taoki sind eine seltene Unterform der Sin'​tuhka. Sie sind wie andere Sin'​tuhka eigentlich Bär-Humanoid-Hybridwesen,​ ihr humanoider Teil ist aber stark zurück gebildet, so dass der animalische Teil die aller meisten Aspekte ihres Wesens ausmacht.
 +
 +==== Entstehung ====
 +
 +Das Sin'​tuhka Erbgut neigt oft zu kleineren Mutationen, wodurch sie stärker als andere Rassen zu unterschiedlichen Ausprägungen tendieren. Dies spiegelt sich im Kastensystem der Sin'​tuhka wider, das auf diese Unterschiede aufgebaut ist und anhand deren entschieden wird, welchen Weg ein Sin'​tuhka einschlagen wird.
 +
 +Diese kleineren Mutationen umfassen meistens eine gesteigerte körperliche Leistungsfähigkeit,​ wie besonders ausgeprägte Muskelstränge in den Extremitäten. Solche Sin'​tuhka werden meistens in die Kriegerkaste eingeordnet,​ die dadruch zur größten Kaste wurde. Solche Mutationen können aber auch genau das Gegenteil bewirken und Degeneration zur Folge haben, was meistens zu kleineren und schwächeren Vertretern der Rasse führt. Diese finden sich oft in der Botschafter- oder in den Gelehrtenkasten wieder.
 +
 +In seltenen Fällen treten jedoch auch Mutationen in großem Maßstab auf. Diese Sin'​tuhka unterscheiden sich in einigen Apsekten grundlegend von ihren Artgenossen.
 +
 +==== Physiologie ====
 +
 +Sin'​taoki Anatomie ähnelt stark der normaler Bären. Ihre animalischen Züge, wie Schnauze, Pfoten, Krallen und Knochengerüst,​ sind stark ausgeprägt. Sie unterscheiden sich stark von ihren Artgenossen und selbst innerhalb der Sin'​taoki gibt es viele Unterschiede. Ihnen allen gemein ist allerdings, dass sie sich aufgrund ihrer Anatomie fast nie nur auf ihren Hinterbeinen bewegen. Ihr hohes Gewicht stellt eine enorme Belastung für nur zwei Beine da und so vermeiden sie eine aufrechte Haltung in fast allen Situationen.
 +
 +Die meisten ihrer Unterart werden sehr groß, ihre Schulterhöhe während auf allen Vieren ist oft über 2 Meter. Obwohl die meisten Sin'​taoki über gewaltige Kräfte verfügen, setzen sie diese fast nie ein.
 +
 +Sin'​taoki können viele Jahrhunderte alt werden und es gibt Legenden, dass manche von ihnen weit über tausend Jahre alt geworden sein sollen. Sie selbst sprechen nie über dieses Thema, daher bleiben viele dieser Geschichten nur Legenden.
 +
 +==== Stellung innerhalb der Kultur ====
 +
 +Die Sin'​taoki geniesen einen besonderen Status, denn sie sind keiner Kaste unterworfen. Ihnen werde keine Befehle erteilt und es ist ihnen frei gestellt sich jederzeit überall auf zu halten. Ihr extrem hohes Alter macht sie oft zu Ansprechpartnern für selbst die Ältesten unter den Sin'​tuhka. Dies macht sie im sozialen Bereich den Ältesten ebenbürtig. Es ist Tradition, dass es jedem Sin'​taoki frei steht dem Ältestenrat bei zu wohnen. Seit dem Ende des zweiten Krieges wurde kein Kreis der Ältesten mehr einberufen, da es ausserhalb des [[Waldes in den Bergen]] keinen Ältestenrat mehr gibt. Zuvor wurde jedoch jedes Mal, wenn ein Kreis der Ältesten einberufen wurde, Nachricht an alle Sin'​taoki geschickt, so dass sie teilnehmen konnten, sollten sie es denn wünschen. Obwohl es ihnen frei stand an solch wichtigen Ereignissen teil zu nehmen, verzichteten die meisten Sin'​taoki jedoch darauf. Sie haben oft Schwierigkeiten den verworrenen und oft langen Diskussionen der Räte zu folgen, denn aufgrund ihrer Mutation ist ihre Fähigkeit Zusammenhänge schnell zu verstehen stark eingeschränkt.
 +
 +Als so wichtig gelten die Sin'​taoki innerhalb der Sin'​tuhka Gesellschaft,​ dass nur wegen ihnen viele der Torpforten, Wege und ähnliche Strukturen, besonders groß und enorm belastungsfähig konstruiert werden. Dies erfordert oft extreme Maßnahmen, ihre Artgenossen empfinden dies jedoch als ihre Pflicht und nicht als Belastung.
 +
 +==== Sin'​taoki und andere Völker ====
 +
 +Die Sin'​taoki verlassen den Schutz des Walds in den Bergen beinahe niemals. Es gibt nur wenige Gründe, die einen Sin'​taoki dazu bewegen können, die Festung der Klauen und damit den natürlichen Schutz ihrer uralten Festung zu verlassen. In der Geschichte der Sin'​tuhka haben die Ältestenräte nur wenige Male um die Macht der Sin'​taoki gebeten. Die beiden einzigen Male, bei denen eine ganze Gruppen von ihnen die Sin'​tuhka Heimat verlassen hat, taten sie dies freiwillig.
 +
 +=== Die Sin'​taoki und das Opfer der Trakosa ===
 +
 +Als die Nachricht vom [[Opfer der Trakosa]] den Rat der Ältesten im Wald in den Bergen erreichte, wurde sofort ein Kreis der Ältesten einberufen. Wie es Tradition war, wurden ebenfalls alle Sin'​taoki darüber informiert. Noch bevor der Ältestenrat von Syun'​inoc eintraf, hatten sich bereits mehrere Sin'​taoki vor dem Heiligtum der Bäume versammelt und als die Ältestenräte von Tiran'​inoc,​ Syun'​inoc und die Ersten der Ersten beinahe vollzählig versammelt waren, erschienen weitere Sin'​taoki. Unter den Sin'​tuhka werden Geschichten erzählt, damals sollen alle Sin'​taoki zum Treffen erschienen sein, obwohl nicht alle Sin'​tuhka diese Meinung vertreten. Dieses Ereignis war bis dahin unvorstellbar gewesen und so vergingen viele Minuten in denen die Ältesten einfach nur vor Ehrgefühl erstarrt vor ihren uralten Artgenossen an Ort und Stelle verweilten.
 +
 +Es war ein Sin'​taoki,​ der als Erster das Wort ergriff. Er sprach nur wenige Wort, doch er erklärte mit ruhiger Stimme, dass die Sin'​taoki vom Plan der Ersten der Ersten einen Kreuzzug gegen die Njamak zu führen erfahren hatten und ihm zustimmten. Selbst wenn die Anwesenheit und das Ergreifen des Worts durch die Sin'​taoki nicht gereicht hätte um die Ältesten zu überzeugen,​ so war es spätestens der Satz den der Wortführer als nächstes sprach. Er erklärte, dass die Sin'​taoki im Falle eines Kreuzzuges mit in den Kampf ziehen würden. Die Entscheidung war getroffen, noch bevor auch nur ein einziger Ältester ein Wort gesprochen hatte und sie hatte kolossales Gewicht. Im Laufe des Kreuzzugs wurden viele erbitterte Kämpfe geschlagen und nur in den erbittersten und heftigsten aller Kämpfe griffen die Sin'​taoki ein, doch jeder dieser Kämpfe wurde zu einer vernichtenden Niederlage für die Njamak.
 +
 +=== Die Sin'​taoki und der Zweite Krieg ===
 +
 +Als der Zweite Krieg ausbrach, befanden sich die Sin'​tuhka bereits in einer misslichen Lage. Die Nachricht vom Krieg brachte noch mehr Sorge in die Ältestenräte und aus Angst vor Überraschungsangriffen wurde umgehend damit begonnen die zivilen Teile der Bevölkerung,​ Sin'​tuhka wie Trakosa, zur Festung der Klauen zu evakuieren. Als die Nachricht von der Belagerung von Syun'​inoc mit den Flüchtlingen im Wald in den Bergen ankam, wurde sofort ein Ältestenrat einberufen. Während vieler Ältestenräte,​ die aufgrund des Krieges einberufen worden waren, hatte immer mindestens ein Sin'​taoki den Räten beigewohnt, immer zu schweigend. Bei diesem Ältestenrat erschienen jedoch gleich mehrere Sin'​taoki. Der Rat war bereits bei der Planung des weiteren Kriegsverlaufs,​ als auf einmal weitere Sin'​taoki eintrafen. Es kehrte Stille in das Allerheiligste ein als die Ersten der Ersten in Ehrfurcht ihre Brüder begrüßten. Nach dem sich alle Sin'​taoki im Heiligtum der Bäume einen Platz gesucht hatten, ergriff der Erste Hüter des Wissens das Wort. Er erklärte den Anwesenden die Lage und die Beratungen wurden fortgesetzt. Nach vielen Stunden Diskussion und Planung unterbrach ein Sin'​taoki das Gespräch und erklärte dem entsetzten Ältestenrat,​ dass die Sin'​taoki in den Krieg ziehen würden. Der Erste Hüter des Wissens flehte den Wortführer der Sin'​taoki an, ihren Entschluss zu überdenken,​ denn der Krieg würde viele oder sogar allen Sin'​taoki das Leben kosten. Alle wussten, dass die Sin'​tuhka auf dem Rückzug waren und diesen Krieg nicht gewinnen konnten. Die Sin'​taoki änderten ihre Meinung nicht.
 +
 +Der Zweite Krieg wurde erbittert gefochten und die Sin'​tuhka mussten viele Niederlagen hinnehmen. In allen großen Schlachten waren Sin'​taoki beteiligt und jedes Mal forderten sie einen entsetzlichen Blutzoll von ihren Feinden. Unter den Sin'​tuhka werden Geschichten diese Schlachten erzählt, in denen Sin'​taoki umringt von Bergen an Leichen ihrer Feinde immer weiter kämpften. ​
 +
 +Doch es kam wie es der Erste Behüter vorausgesagt hatte und viele der Sin'​taoki fielen in den blutigen Kämpfen des Zweiten Krieges, ein jedes Mal brachte große Trauer unter die Sin'​tuhka. Am Ende des Krieges zogen sich die Sin'​taoki in ihre Abgeschiedenheit zurück. Niemand konnte sagen wieviele Sin'​taoki gefallen waren und wie viele noch am Leben waren, denn sie mieden für viele Jahrzente nach dem Krieg jeglichen Kontakt. In den Archiven der Sin'​tuhka finden sich jedoch Aufzeichnungen die von nur noch einer Handvoll, höchstes ein Dutzend, Überlebenden Sin'​taoki berichten.
 +
 +
 +==== Übersicht Regelrelevanter Details ====
 +
 +//Nicht als Spielerrasse verfügbar !//
 +
 +
 +~~DISCUSSION:​on~~
  
 
 
 
     
 
forum/sin_taoki.txt · Zuletzt geändert: 27.11.2016 00:24 (Externe Bearbeitung)