Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

forum:grundsatzproblem_bedrohung [27.11.2016 00:24] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +===== [Grundsatzproblem] Bedrohung =====
 +
 +Ich fange eine neue Diskussion an, da ich denke, dass dieses Problem sowohl umfangreich als auch kompliziert genug ist, dass es dies erfordert. Falls die allgemeine Meinung anders aussieht, kann man den Text ja immer noch in die andere Diskussion einfügen.
 +
 +Ich schlage vor eine alte Idee - die Kampfhaltungen - auf zu greifen, um dem Problem Herr zu werden. So stelle ich mir eine Art Kampfhaltung //​Grundhaltung Speerkampf//​ vor, die nichts anderes aussagt, dass ein Charakter in dieser Haltung grundsätzlich Bedrohung gegen ein bestimmtes Ziel in den Distanzklassen Speere und Nahkampf verursacht. Dies symbolisiert die Grundhaltung von Speerkämpfern ihren Speer immer in bedrohender Haltung (Speerspitze zeigt auf Gegner) zwischen sich und ihrem Feind zu halten. Damit wäre das "​passive Bedrohungsproblem"​ etwas formaler erfasst, ohne dass wir ein zusätzliches Manöver "​Auf-Speerdistanz-Halten"​ einführen müssen.
 +
 +Den Grundgedanken hinter dieser Vorbereitung will ich mit einigen Beispielen ausdrücken:​
 +
 +Charakter A kämpft mit einem Speer, während Charakter B mit einem Schwert kämpft. Charakter B sagt eine Bewegung auf Charakter A an, welcher sich in //​Grundhaltung Speerkampf//​ befindet - d.h. er erzeugt eine Bedrohung gegen Charakter A. Charakter A könnte nun ein Ausweichen/​Wegschlagen/​etc. ansagen, um der Bedrohung zu entgehen und könnte sich so auf Charakter B zu bewegen. Ohne solch ein Manöver geht das aber nicht, denn Charakter A erzeugt durch seine Kampfhaltung eine grundsätzliche Bedrohung. Es reicht hierbei aber nicht einfach nur einen Speer in der Hand zu haben, man muss schon entsprechend da stehen - Speerkampf will gelernt sein ! (auch wenn es nicht all zu viel kosten sollte)
 +
 +Charakter A sagt nun einen Stich gegen B an, kurz bevor dessen Bewegung abgeschlossen ist. Er erzeugt dadurch aber __keine__ zusätzliche bzw. neue Bedrohung - schliesslich hat er diese bereits erzeugt. Er kann damit aber verhindern, dass es Charakter B all zu leicht hat, den Speer weg zu schlagen, ihm aus zu weichen etc., in dem er AQ aufbaut, die von Charakter B erst einmal abgebaut werden muss. Sollte Charakter B dies nicht schaffen, konnte er der Bedrohung nicht entsprechend begegnen und muss seine Bewegung abbrechen oder in den Speer laufen.
 +
 +Nun nehmen wir an, dass Charakter A nicht von Anfang an in der Kampfhaltung //​Grundhaltung Speerkampf//​ kämpft. Charakter B bewegt sich wie gehabt auf ihn zu. Charakter A sagt einen Stich an, Charakter B sagt ein Wegschlagen gegen __die Bedrohung__ an und koppelt dies an seine Bewegung. Nun bricht Charakter B ab und sagt einen neuen Stich an. Nach bisheriger Regel sorgt dies für eine neue Bedrohung und wir kommen nun in eine besondere Situation: \\
 +
 +**Fall 1**
 +Hat Charakter A im Laufe dieser Aktionen seine Haltung nicht in //​Grundhaltung Speerkampf//​ gewechselt bedeutet dies, dass er den Speer aus dem Raum zwischen sich und Charakter B entfernt hat und der Weg nun frei ist. Dies bedeutet, dass Charakter B seinen Schritt auswerten kann. Dieser hatte seinen Schritt ja nur deswegen verlängert,​ weil er ihn mit einem Wegschlagen koppeln musste. Er löst nun die Kopplung und kann seinen Schritt sofort auswerten. Dies stellt da, wie Charakter B gerade noch ausserhalb von Charakter As Reichweite darauf gewartet hat, dass Charakter A seinen Schutz vernachlässigt und gerade in dem Moment losläuft, als es die Möglichkeit dazu gibt.
 +
 +**Fall 2**
 +Charakter A hat zwischenzeitlich in //​Grundhaltung Speerkampf//​ gewechselt. Dann besteht die Bedrohung nach Abbruch seines Stichs dennoch weiter (siehe oben) und Charakter B kann sein Wegschlagen ausführen, sich den Weg frei machen und den Schritt ausführen.
 +
 +
 +Ich hoffe ich konnte meinen Gedanken gut genug formulieren. Ich muss jetzt leider aufhören und später weiter schreiben.
 +
 +
 +~~DISCUSSION:​on~~
  
 
 
 
     
 
forum/grundsatzproblem_bedrohung.txt · Zuletzt geändert: 27.11.2016 00:24 (Externe Bearbeitung)