Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

archiv:protokoll_session_29.05.2010 [27.11.2016 00:24] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== [Protokoll] Session 29.05.2010 ======
  
 +==== Feedback ====
 +
 +  * Eugen: Insgesamt gut
 +  * Johann: Zu wenig Proben
 +  * Ilona: Proben können auch auf Eigeninitiative gewürfelt werden, beschleunigt Ablauf
 +  * Werwolf: Intimedisziplin war zwischenzeitig sehr schlecht, ansonsten gut
 +  * Werwolf: Möchte nicht, dass nicht fertig gebaute Charaktere gespielt werden
 +  * Werwolf: Charakterhintergrund besser intime als offgame erzählen
 +  * Werwolf: Schiffsplan gewünscht
 +  * Jonny: Insgesamt gut
 +  * Thomas: Viele Regelbaustellen,​ stellen Schwierigkeiten beim Ausspielen dar
 +  * Thomas: Magieregen müssen her, dringend
 +
 +==== Nächster Termin ====
 +
 +Samstag, 6. Juni, Beginn 14 Uhr, Ende 19-20 Uhr.
 +
 +==== Zusammenfassung ====
 +
 +Ruhig und friedlich fand die Heldengruppe das Luftschiff beim Aufstehen in einem Zustand ungewöhnlicher Ordnung vor. Ein Machtwort habe der Boss gesprochen, fand man heraus und Verwunderung durchwanderte die Gesichter. Leicht erhellte sich das Bild, Waris zur Planung des weiteren Vorgehens rief: Man müsse aus dem Süden heraus, dem eigentlichen Auftrag folgen, statt weiter Zeit zu verschwenden. Fast unnütz erschien die folgende Diskussion, da im Schiff bereits alle Wasser- und Brennholzvorräte aufgefrischt waren und man gerade dabei war die nördlichen Gipfel Lapideums zu überfliegen.
 +
 +Währenddessen schleppte sich ein schwer verletzter Zwerg durch den brennend heißen Wüstensand. Sein Wasser war schon all, nur noch Wein hatte die vernarbte Gestalt, um den erschöpften Körper unter schmerzen von einer Düne zur Nächten zu schleppen.
 +
 +Die Dixie machte gute Fahrt und trieb mit freundlichen Winden alsbald die Hänge des Gebirges hinab richtung Westen, der Hauptstadt der Nubier entgegen. Dort wollte man nämlich einen Zwischenstopp zu Verhandlungen einlegen, um dann hoffentlich verstärkt durch einen nubischen Dolmetscher auch die Stadt aus Glas zu erreichen. Während des Tiefflugs durch die Sandwüste, entdeckte Feuerherz den verwundeten Zwerg und nach verworrenen Verhandlungen entschied Delrin ihn mit aufs Schiff zu nehmen. Er hatte nämlich Dokumente von dem fremden erhalten, die von besonderem Wert für ihn zu sein schienen. Gegen Nachmittag, als sich die Wasservorräte schon bedenklich der leere näherten, erreichte die Dixie und ihre Besatzung eine Oase mit riesigen Bäumen, deren Bewohner auch bald angetroffen wurden. Beeindruckt durch die Gastfreundschaft der dort lebenden Ogir hieß man die letzten Sonnenstrahlen willkommen und ergänzte das fehlende Wasser.
 +
 +EP: 35
 +
 +~~DISCUSSION:​on~~
 
 
 
     
 
archiv/protokoll_session_29.05.2010.txt · Zuletzt geändert: 27.11.2016 00:24 (Externe Bearbeitung)