Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

archiv:laufbahn_mit_fortschrittswurf_von_beginn_epic [27.11.2016 00:24] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Laufbahn mit Fortschrittswurf (von Beginn Epic) ======
 +
 +===== Laufbahn2 =====
 +Hier ist ein Versuch von mir das Laufbahnensystem zu retten indem ich es auf den Allerletzten Drücker noch vor Beginn der Epic-Kampagne selbst in die Hand nehme. Ich finde das System eine zu gute Idee um sie auf nicht absehbare Zeit in der Versenkung verschwinden zu lassen. Obgleich Eckert den Eindruck gemacht hat diesen Teil des Regelsystems in die Hand nehmen zu wollen, so hat er es letztlich leider doch nicht geschafft rechtzeitig einen Grundstein zu legen. Ich bedauere diesen Umstand. Mir ist das Konzept aber zu wichtig um es auf diese Weise untergehen zu lassen. Hier also meine erste Sicht auf das Laufbahnensystem:​
 +
 +==== Die Laufbahn ====
 +Die Laufbahn ist eine möglichkeit durch thematisch zusammenhängende Steigerung und der intensiven Beschäftigung mit einem bestimmten Thema eine Erleichterung im entsprechenden Gebiet zu erhalten.
 +
 +Um diesen Bonus zu erhalten muss der Charakter bestimmte Vorraussetzungen erfüllen und mit einem oder mehreren Fortschrittswürfen sogenannte **Laufbahnpunkte** sammeln. Wenn er eine vorgegebene Anzahl von Punkten erreicht hat, und die Vorraussetzungen erfüllt, hat er die Laufbahn **abgeschlossen** und für ihn kommt ab sofort der **Bonus** zum Tragen.
 +
 +Der Charakter kann zu einer Zeit nur Laufbahnpunkte für eine Laufbahn sammeln. Möchte er Punkte für eine andere sammeln, so muss er seine derzeitige Laufbahn abbrechen. Dabei verfallen alle bereits gesammelten Laufbahnpunkte.
 +
 +=== Voraussetzungen ===
 +Die Vorraussetzungen für eine Laufbahn können manigfaltig sein. Häufig wird ein bestimmter Talentwert oder ein Attributswert gefordert. Aber die Vorraussetzungen sind keinesfalls darauf beschränkt. Es könnte zum Beispiel zugang zu bestimmten Büchern, ein Lehrmeister,​ das durchführen einer Tätigkeit oder das Erschaffen eines Objekts nötig sein. Die Grenzen sind hier nur durch die Fantasie und den gesunden Menschenverstand gesetzt.
 +
 +Vorraussetzungen gelten für das abschließen von Laufbahnen.
 +
 +=== Der Fortschrittswurf ===
 +Der Fortschrittswurf ist ein **Erfolgswurf** auf **Intuition**,​ bei dem jeder erzielte Erfolg einen Laufbahnpunkt erbringt. Die Schwierigkeit wird durch die Laufbahn vorgegeben, kann aber je nach Situation durch den Spielleiter modifiziert werden.
 +
 +Ein Fortschrittswurf kann nach Vorgabe der Laufbahn und nach Maßgabe des Spielleiters bei der Ausübung bestimmter Tätigkeiten erfolgen. Das kann zum Beispiel bedeuten, dass für das Schmieden eines Schwertes ein Fortschrittswurf für die Schmieden-Laufbahn erlaubt wird. Oder ein Wurf für jeden Tag Wanderung im Gebirge für eine Bergführer-Laufbahn. Oder für jeden gefochtenen Kampf.
 +
 +Wird beim Fortschrittswurf gepatzt, so halbiert sich die Anzahl der bereits gesammelten Laufbahnpunkte.
 +
 +Der Grundzeitraum für das ablegen eines Fortschrittwurfes beträgt 4 Stunden.
 +
 +=== Der Bonus ===
 +Auch beim Bonus sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Der Hauptbonus von Laufbahnen wird aber zunächst eine Erleichterung von einem oder maximal zwei Punkten auf Proben in einer bestimmten Spezialisierung,​ einer  Kategorie oder im Extremfall innerhalb eines Basistalents sein.
 +
 +Es gilt dabei **den ersten** oder **den zweiten** Punkt Erleichterung zu erhalten. Sollten sich die Boni verschiedener Laufbahnen überschneiden,​ so werden sie nicht addiert sonder es zählt der jeweils höhere Bonus.
 +
 +Der Bonus kann aber durchaus auch der Zugang zu bestimmten Blaupausen sein, oder das Durchführen einer spezielle Tätigkeit wie das Zeichnen von Plänen.
 +
 +==== Beispiele ====
 +
 +=== Schmiedegesell ===
 +Schmiedegesell ist die Grundausbildung die jeder Schmied, sei es nun ein Waffen- oder ein Goldschmied zunächst absolviert. ​
 +== Voraussetzungen ==
 +  * ein Lehrmeister oder ein Schriftwerk,​ der/das die Schmiedekunst der jeweiligen Kultur vermittelt.
 +  * Stärke 8
 +  * Geschick 7
 +  * Handwerk 3
 +  * Handwerk->​Schmieden 4
 +  * Sinnesschärfe->​Tasten 1
 +  * Sinnesschärfe->​Tasten->​Oberflächen 2
 +  * Naturwissenschaften->​Physik->​Wärmelehre 1
 +  * Naturwissenschaften->​Chemie->​Metallurgie 2
 +  * Handwerk->​Holzbearbeitung->​Feuer_machen 1
 +== Fortschrittswurf ==
 +notwendige Laufbahnpunkte:​ 50
 +Schwierigkeit:​ 6
 +== Bonus ==
 +Der erste Punkt Erleichterung auf Proben unter Handwerk->​Schmieden.
 +
 +
 +=== Rüstungsschmiedemeister ===
 +Schmiedemeister-Laufbahn für Hersteller von Rüstungen.
 +== Voraussetzungen ==
 +  * eine abgeschlossene Schmiedegesellen-Laufbahn
 +  * ein Lehrmeister oder ein Schriftwerk,​ der/das die Schmiedekunst von Rüstungen der jeweiligen Kultur auf Meister-Niveau vermittelt.
 +  * Stärke 10
 +  * Geschick 10
 +  * Handwerk 6
 +  * Handwerk->​Schmieden 9
 +  * Handwerk->​Schmieden->​Rüstungsschmieden 15
 +  * Sinnesschärfe->​Sehen->​Untersuchen summiert 10
 +  * Sinnesschärfe->​Tasten->​Temperatur 5
 +  * Sinnesschärfe->​Tasten->​Oberflächen 7
 +  * Naturwissenschaften->​Physik->​Wärmelehre summiert 5
 +  * Naturwissenschaften->​Chemie->​Metallurgie summiert 12
 +  * Handwerk->​Alchemie 3
 +  * Handwerk->​Alchemie->​Verhütten 4
 +  * Handwerk->​Alchemie->​Legieren 5
 +
 +== Fortschrittswurf ==
 +notwendige Laufbahnpunkte:​ 50
 +Schwierigkeit:​ 8
 +== Bonus ==
 +Der zweite Punkt Erleichterung auf Proben auf Handwerk->​Schmieden->​Rüstungsschmieden.
 +
 +====== Laufbahn vom Thomas (noch vorher, unvollständig) ======
 +==== Übersicht ====
 +
 +Charaktere werden oft ein bestimmtes Ziel wie eine Profession oder ein politisches Amt anstreben und um diese zielstrebige Entwicklung im Spiel um zu setzen kann das Titans Laufbahnsystem benutzt werden. Es ist eine Erweiterung und Kombination der Steigerungsregeln und anderer Aspekte von Titans, um der Charakterentwicklung mehr Essenz zu verleihen.
 +
 +Grundsätzlich liegt es jedem Spieler frei, das Laufbahnsystem zu nutzen oder nicht - es ist eine freiwillige Regel. Das System belohnt die konzepttreue Charakterentwicklung und soll ein Ansporn sein, den Charakter seinem Konzept entsprechend zu spielen und zu steigern. Dabei wird bewusst darauf verzichtet die Entwicklungsmöglichkeiten mit Verboten oder Zwängen ein zu schränken.
 +
 +==== Einführung ====
 +
 +Je nach Rasse, Kultur und weiteren Faktoren stehen einem Charakter zu jedem Zeitpunkt eine ganze Reihe an möglichen Laufbahnen zur freien Auswahl. Eine Laufbahn setzt sich zusammen aus "​Vorraussetzungen",​ "​Fortschrittswürfe"​ und "​Abschlussboni"​.
 +
 +=== Vorasssetzungen ===
 +
 +Die Voraussetzungen beschreiben das Mindestmaß an Fähigkeiten,​ Attributswerden und bereits abgeschlossenen Laufbahnen, um eine Laufbahn begehen zu können. Eine Laufbahn deren Einstiegsvorassetzungen nicht erfüllt werden, darf in der Regel nicht begonnen werden. Ausnahmen hier zu sind möglich und werden später in der Sektion "​Aussergewöhnlicher Laufbahneinstieg"​ beschrieben.
 +
 +Laufbahnvorraussetzungen können umfassen
 +  * Mindestwerte für Fertigkeiten
 +  * Mindestwerte für Attribute
 +  * Abgeschlossene Laufbahnen
 +
 +Alle Laufbahnvorraussetzungen müssen explizit bei der Laufbahn angegeben werden. Es gibt keine impliziten Vorraussetzungen.
 +
 +=== Fortschrittswürfe ===
 +
 +Die Fortschrittswürfe sind ein Maß für das Verständnis und den Fortschritt eines Charakters bem Erlernen der Tätigkeiten und Zusammenhänge,​ die eine Laufbahn von einem Charakter fordert. Jeder Fortschrittswurf wird definiert durch
 +  * Wurfbedingung
 +  * Schwierigkeit
 +  * Erfolgsschwelle
 +  * Grundzeitraum
 +  * Pool
 +
 +
 +== Wurfbedingung ==
 +
 +Um überhaupt eine Probe ablegen zu dürfen, müssen bestimmte Vorraussetzungen erfüllt sein. Diese Bedingungen werden mit der Wurfbedingung angegeben. Wann immer die Wurfbedingung erfüllt ist, darf eine Probe abgelegt werden. Sollte die Wurfbedingung erfüllt werden während der Charakter bereits einen Fortschrittswurf durchführt (vgl. Abschnitt "​Grundzeitraum"​) verfällt der Anspruch auf einen zusätzlichen Fortschrittswurf. Statt dessen wird der zu dem Zeitpunkt durchgeführte Fortschrittswurf erleichtert. Die Form der Erleichterung,​ z.B. gesenkte Schwierigkeit oder niedrigere Erfolgsschwelle,​ wird vom Spielleiter bestimmt.
 +
 +== Schwierigkeit ==
 +
 +Die Schwierigkeit gibt die Komplexität der Tätigkeit an und ist im Wesentlichen vergleichbar mit Schwierigkeiten bei Talentproben.
 +
 +== Erfolgsschwelle ==
 +UNDER CONSTRUCTION
 +
 +~~DISCUSSION~~
  
 
 
 
     
 
archiv/laufbahn_mit_fortschrittswurf_von_beginn_epic.txt · Zuletzt geändert: 27.11.2016 00:24 (Externe Bearbeitung)